Oktoberweekend

Die letzten Wochen waren traumhaft. Was für ein wunderbares Spätsommerwetter, nein ein wunderbares Hochsommerwetter und das im September. Nochmal die Sommerkleider anziehen, ohne Strümpfe mit offenen Schuhen. EIN TRAUM. Mehr davon….

Und so kam der Herbst schneller als gedacht, schneller als gewollt, schneller als….. einfach überraschend, der Herbst hat mich schlichtweg überrollt. Es ist kalt, es ist dunkel. Und ich muss gestehen, dass mir die Dunkelheit zu schaffen macht. Wann wird es endlich wieder Sommer???? 🙂  :-).

In Dunkelheit aus dem Haus und in Dunkelheit zurück…… dass ist nicht mein Ding. Obwohl ich im Herbst geboren bin, ist das nicht so ganz meine Jahreszeit.

Aber der Herbst hat auch schöne Zeiten. Der goldene Herbst, die Blätter verfärben sich goldfarben, es ist wieder Zeit für Gemütlichkeit, für Auszeiten mit einer dampfenden Teetasse, Apfelkuchen, den schönsten Liebesfilm, whatever.

Und an kalten Abenden, zusammensitzen und das herzhafteste, leckerste  Abendessen gemütlich und mit viiieeel Zeit geniessen. Ohne Hetze, ohne Stress. Ich habe in der aktuellen Zeitschrift“LECKER-Einladen“, ein richtig schönes Herbstmenü gefunden. Nicht sehr aufwendig und schnell gemacht.

dsc_0647

Entenbrust mit Sesam-Hokkaido und Feta. Dazu gibt es orientalischen Couscoussalat.

Für 4 Personen

1/2 Hokkaido
4 El Sesamöl
Salz, Pfeffer + 2 EL Sesamsamen
3 Entenbrustfilets
1 Bund Petersilie
200 g Feta
Kürbis waschen in Spalten schneiden, salzen, pfeffern, mit Sesamöl
beträufeln und mit Sesam bestreuen. Bei 200 ° C im Backofen ca. 30
Minuten backen.Die Entenbrustfilets waschen und trocknen, die weiße
Haut kreuzförmig einschneiden. Salzen, Pfeffern und von beiden Seiten
jeweils 5 Minuten anbraten und für 10 Minuten zu dem Kürbis in den
Ofen geben. Auf einer großen Platte anrichten mit Fetakäse und mit 
gehackter Petersilie bestreuen.


240 ml Gemüsebrühe (oder Geflügelbrühe)
5 El Olivenöl
250 g Couscous (Instant)
250 g Möhren
3 Lauchzwiebel
1 rote Peperoni
1 Bund Petersilie
Saft einer Limette
Salz, Pfeffer

Cousous mit Brühe aufgießen und quellen lassen. Inzwischen
Möhren grob raspeln, Lauchzwiebel in Ringe schneiden,
Peperoni (wer es nicht scharf mag, Kerne entfernen)
in kleine Ringe schneiden, Petersilie waschen und 
fein hacken. Das Gemüse kurz in Olivenöl anbraten
und würzen. Danach in das aufgequollene Couscous einrühren. 
Wer mag kann es noch mit etwas Limettensaft verfeinern.

Außerdem die schnellste Schokomousse, für Momente in denen ganz schnell etwas Süsses her muss (ohne viel Aufwand).

150 g Zartbitterschokolade
300 g Schlagsahne

Schlagsahne steifschlagen. Schokolade im Wasserbad schmelzen
und sofort unter die Sahne heben. 1 Stunde kalt stellen.
Dazu könnt hier Caramelkrokant und Himbeeren servieren.


Dazu ein guter kräftiger Rotwein (ich mag zur Zeit ganz besonders die Franzosen, insbesondere Bordeaux)… mmmmhhhhh köstlich.

Morgen soll uns die Sonne wieder beehren. Nichts wie raus an die herrliche Herbstluft und ein Spaziergang durch die Herbstlandschaft, das Knistern der herabfallenden Blätter unter den Füßen. Hat ja auch was für sich.

Eure

Antonieta

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s